Suki

Veröffentlicht am von in der Kategorie Unterwegs.

Auf Seite 96 unseres Buchs stelle ich das thailändische Fondue „Suki“ vor. Das folgende Bild stammt einer Filiale des überaus erfolgreichen MK-Suki (wir mussten lange warten bis wir einen Platz bekommen haben). Töpfe mit kochender Brühe stehen auf dem Tisch und für etwa 400 Baht pro Person bekommt man eine stattliche Auswahl an Suppeneinlagen (Fleisch, Meeresfrüchte, Gemüse, Fischbällchen – auf Wunsch auch Qualle und Innereien) dazu.mk-Suki
In der Mitte: Gemüse, diverse Pilze und Tofu, rechts unten: (fade) „Jadenudeln“, oben: Fleisch und Meerestiere werden auf Schalen übereinander gestapelt.

Neben den Franchise-Filialen gibt es vor allem in ländlichen Gegenden immer öfter „Homemade-Suki-Open-Air-Lokale“ die oft noch leckerer als die großen Ketten kochen. Folgende Bilder stammen aus einem Lokal in Ban Phe wo ein All-you-can-eat verwunderlich wenig kostet (109 Baht, etwa 2,50 Euro). Wir hatten übrigens einen Shabu-Topf erwischt, mit dem man zusätzlich in der Mitte noch grillen kann.
noname-sukiauswahl-suki
50 Einlagen, 7 Saucen, Salate, Sushi (ja Sushi), Nachspeisen, Eis und …
angry-birds

… und Fleischpflanzerln im Angry-Birds-Look. Die Vögel sind zur Zeit „in“ in Thailand.